Nachrüstbare Fenstersicherung für alte Fenster

von | Jun 16, 2021 | 0 Kommentare

Oftmals stellt das eigene Haus mit modern Standards, wie eine eingebaute Fenstersicherung, den ersten Schritt in eine gesicherte Zukunft für Ihre Familie dar. Für Familien ist es jedoch ein teures Vergnügen, das eigene Haus von Grund auf zu erbauen. Daher sehen sich immer mehr Familien nach bereits vorhandenen Objekten um, die sie günstig erwerben können. Diese haben jedoch recht häufig Renovierungsbedarf, um den eigenen Vorstellungen aber auch den neuesten Standards zu entsprechen. Dies kann sehr aufwändig und kostspielig sein – besonders wenn viele Arbeiten auf einmal anfallen. Doch was können Sie tun, wenn Ihr Budget bereits erschöpft ist und Sie große Renovierungsarbeiten nicht finanzieren können? Wir zeigen Ihnen, auf welche Fenstersicherung Sie auf gar keinen Fall verzichten sollten.

Die Lösung: nachrüstbare Fenstersicherung

Speziell im Bereich der Haussicherheit gibt es mittlerweile viele Lösungen ältere Fenster und Türen einbruchhemmend zu gestalten. Zuallererst sollten Sie Tür- und Fenstersicherungen nachrüsten, die mechanischer Natur sind. So stellen Querriegel und neue Fenstergriffe eine beliebte Möglichkeit dar, Einbrechern den Einstieg durch Ihre Fenster erheblich zu erschweren. Während ein Einbrecher das Aufhebeln alter Fenster nach nur wenigen Sekunden durch einen einfachen Schraubenzieher durchführen kann, verlängert sich die Einbruchzeit an Fenstern mit Querriegeln um ein Vielfaches. Dies reicht oft schon aus, dass Einbrecher von einem Einbruch absehen. Fenstergriffe, die in ihrer neuen Position einrasten, erschweren das Aufhebeln ebenfalls um einige Sekunden. Darüber hinaus dienen Sie zum Schutz der eigenen Familie. So werden die Sicherheitsgriffe oftmals in Kinderzimmern und in Obergeschossen eingebaut. Dort verhindern sie ein leichtes Öffnen der Fenster. Dies Griffe sind oft,als mit einem Schloss ausgestattet, das per Schlüssel verschlossen oder geöffnet werden kann.

Neue Technologie

Der Nachteil: der Schlüssel kann schnell mal abhanden kommen und jedes der Fenstergriffe benötigt einen eigenen Schlüssel. Neuerdings gibt es jedoch Fenstergriffe, die durch Ihren Fingerabdruck (oder per Bluetooth) geöffnet werden können. Nur gescannte Fingerabdrücke sind in der Lage den Fenstergriff zu bedienen. Als Administrator sind Sie jederzeit in der Lage neue Fingerabdrücke in der Fenstersicherung zu speichern. Das erteilt weiteren Personen die Erlaubnis, Ihre Fenster zu öffnen. Der Fenstergriff verriegelt automatisch und entriegelt erst durch einen autorisierten Fingerabdruck. Der Vorteil bei den Fenstergriffen mit Fingerscan: Kindern wird das Öffnen der Fenster nicht ermöglicht. Die Anzahl von tragischen Unfällen kann so um ein Vielfaches reduziert werden. Durch das Verriegeln des Fenstergriffs erschweren Sie Einbrechern überdies das Aufhebeln des Fensters massiv, sodass die Auswahl der richtigen Fenstersicherung einen erheblichen Faktor im Bereich Haussicherheit spielt.

Elektronische Nachrüstung

Ihre Fenster und Türen können Sie darüber hinaus durch elektronische Sicherheitstechnik schützen. Diese installieren Sie in der Form von Öffnungsmeldern in der Fensterfalz oder unter den Fenster-/Türgriff. Glasbruchmelder kleben Sie direkt auf die Glasscheibe. Der Einbau dauert nur wenige Minuten und kann Einbrecher schon erheblich unter Druck setzen, wenn der akustische Alarm durch einen Einbruchversuch ausgelöst wird. Konfrontieren Sie Einbrecher mit ungewöhnlichen Situationen. Ein lauter Alarm kann dabei helfen, die Aufmerksamkeit von Nachbarn zu erlangen. Ein Sache, die Einbrecher tunlicht verhindern wollen.